Himbeer-Mango-Creme

Falls ihr mal einen richtigen Kracher auf dem Dessertbuffet benötigt, kann ich euch diese Himbeere-Mango-Creme im Weck-Gläschen empfehlen. Ihr könnt alles am Vortag in Ruhe vorbereiten und kurz vor dem großen Auftritt gebt ihr noch die ebenfalls vorbereiteten Mangowürfelchen und die Streusel darüber und fertig ist der stressfreie Glamour-Dessertauftritt. Versprochen!

Das Dessert habe ich u.a. für das Dessertbuffet meiner Freundin Anja gemacht und alle, die auf das Rezept gewartet haben, haben ab jetzt keine Ausrede mehr, es selber mal auszuprobieren.

Gefunden habe ich es übrigens bei Gusto, Ausgabe 01/08 und schon sehr oft gemacht. Und manchmal habe ich auch ein Glas abbekommen… 😉

 

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Himbeer-Mango-Creme
Optik: super Geschmack: Wahnsinn Und sonst: mega-praktisch!
Himbeer-Mango-Creme
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Optik: super Geschmack: Wahnsinn Und sonst: mega-praktisch!
Portionen Vorbereitung Wartezeit
8Weck-Gläschen à 220ml 45Minuten >4 Stunden
Portionen Vorbereitung
8Weck-Gläschen à 220ml 45Minuten
Wartezeit
>4 Stunden
Zutaten
Portionen: Weck-Gläschen à 220ml
Zutaten
Portionen: Weck-Gläschen à 220ml
Anleitungen
Mangocreme
  1. Bereitet erstmal das Blech mit den Weckgläsern vor. Rollt ein oder zwei Geschirrtücher zu festen Rollen und legt sie längs in die Mitte des Blechs oder der Auflaufform. Stellt die Weckgläschen schräg hinein. Probiert aus, wie sie am besten Halt finden. Manchmal lege ich mir auch drei Rollen und platziere die Gläschenreihen dazwischen. Traut euch, das darf ruhig ein 45 Grad-Winkel werden.

  2. Weicht die beiden Gelatineblätter in kaltem (!) Wasser für ca. 5 Minuten ein. Nicht zu lange, sonst findet ihr im Wasser nichts mehr von der Gelatine wieder.
  3. Schält dann die Mango (geht super mir einem Sparschäler) und schneidet das Fruchtfleisch vom Kern ab. Danach püriert ihr das Mangofleisch und messt 150 g davon ab. Der Rest kommt erstmal in den Kühlschrank.
  4. Presst die halbe Zitrone aus und stellt den Saft in einer Kaffeetasse in ein heißes Wasserbad. Der Zitronensaft soll heiß werden und in einem normalen Topf würde diese kleine Menge nur verdampfen. Alternativ könnt ihr natürlich auch einen ganz kleinen Topf nehmen.
  5. Mischt den Joghurt mit dem Puderzucker und dem Mangopüree.

  6. Drückt die Gelatine gut aus und gebt das Glibberzeug in den heißen Zitronensaft.

  7. Verrührt alles, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

  8. Gebt jetzt erst ein bis zwei EL der Mango-Joghurt-Mischung zur Gelatine, verrührt alles miteinander und dann kommt die Gelatine sofort in den Rest der Mango-Joghurt-Mischung und wird zügig verrührt. (Dadurch verhindert ihr, dass sich Klümpchen bilden.)

  9. Schlagt die Sahne steif und hebt sie vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Mango-Joghurt-Creme.
  10. Füllt euch die Creme in einen Rührbecher mit Ausgießer und giesst sie vorsichtig in die schrägstehenden Gläschen.

  11. Stellt das Blech gaaaaaaaanz vorsichtig in den Kühlschrank und lasst die Creme für mindestens eine Stunde anziehen.

Himbeercreme
  1. Weicht die zwei Blatt Gelatine in kaltem Wasser ein.
  2. Zerdrückt die Himbeeren und streicht die Masse danach durch ein Sieb, um die Kerne heraus zu holen. Ihr braucht 100g vom Himbeerpüree.
  3. Presst die halbe Zitrone aus und stellt den Saft in einer Kaffeetasse in ein heißes Wasserbad. Der Zitronensaft soll schließlich heiß werden und in einem normalen Topf würde diese kleine Menge nur verdampfen.
  4. Mischt den Joghurt mit dem Puderzucker und dem Himbeerpüree.
  5. Drückt die Gelatine gut aus und gebt das Glibberzeug in den heißen Zitronensaft.
  6. Verrührt alles, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.
  7. Rührt jetzt erst ein bis zwei EL der Himbeer-Joghurt-Mischung zur Gelatine, verrührt alles miteinander und dann kommt die Gelatine sofort in den Rest der Himbeer-Joghurt-Mischung und wird verrührt. (Dadurch verhindert ihr, dass sich Klümpchen bilden.)
  8. Schlagt die Sahne steif und hebt sie vorsichtig mit einem Teigschaber unter die Himbeer-Joghurt-Creme.
  9. Holt das Blech mit den halbgefüllten Gläschen aus dem Kühlschrank und dreht die Gläschen einmal um 180 Grad. Keine Sorge, die Creme hält!
  10. Füllt die Himbeercreme ebenfalls in einen Rührbecher und verteilt sie gegenüber der Mangocreme in die Gläschen.

  11. Jetzt wieder gaaaaaanz vorsichtig in den Kühlschrank und über Nacht oder mindestens weitere 3 Stunden kühlen.
Mangowürfel
  1. Schält die zweite Mango und schneidet wieder das Fruchtfleisch vom Kern. Schneidet die Mangostücke danach in 1/2 cm dicke Scheiben, diese in 1/2 cm dicke Streifen und diese wiederum in Würfel.
  2. Gebt die Mangowürfelchen in das restliche Mangopüree und stellt alles im Kühlschrank bis zum Servieren kalt.
Streusel
  1. Heizt den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vor. Belegt ein Backblech mit Backpapier.
  2. In einer Rührschüssel mischt ihr die Butter mit Zucker, Vanillezucker und der abgeriebenen Zitronenschale. Am besten geht das mit den Händen: immer schön kneten.
  3. Danach kommt das Mehl, die Mandeln sowie eine Prise Salz und Zimt dazu und alles wird zu Streuseln verknetet. Wenn ihr Streusel habt, hört sofort auf zu kneten, danach kommt nämlich nur noch die Stufe "des Teigklumpens"!
  4. Verteilt die Streusel locker auf dem Backblech und dann werden sie auf der zweiten Schiene von unten für ca. 8-10 Minuten goldbraun gebacken.
  5. Holt die Streusel aus dem Backofen. Wenn es nötig ist, könnt ihr sie mit einem Nudelholz etwas verkleinern. Gebt die Streusel dafür in ein Geschirrtuch oder eine Gefriertüte und rollt ganz vorsichtig darüber. Sonst gibts Pulver... 😉
Fertigstellung
  1. Mischt die Mangowürfel noch mal kurz durch und verteilt sie dann in den freien Raum zwischen den beiden Cremes.
  2. Darüber streut ihr etwas von den Streuseln. Den Rest könnt ihr in einer Schüssel dazu reichen, dann kann sich jeder noch soviel nehmen, wie er möchte. Die Reste davon schmecken übrigens auch gut zu Müsli oder zu Joghurt.

  3. Obendrauf könnte evtl. noch ein Zitronenmelisseblättchen (sofern vorhanden) und dann ist euer Dessert fertig. Tadaaaaaa! Schön, nicht wahr?
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Himbeer-Mango-CremeAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!