Schmortopf mit Lammhack

Eigentlich könnte man diesen Schmortopf auch „Deckel drauf!“ nennen! Wenn man daran denkt, kann nix schief gehen. Lecker Kartoffeln, Lammhack, Zucchini, Tomaten, Schafskäse mit Petersilie, Oregano und Zimt gewürzt.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Schmortopf mit Lammhack
In einen großen Bräter geschichtet gart dieser Schmortopf vor sich hin. Nach und nach werden Kartoffeln, Zucchini, Tomaten, Lammhackfleisch und Schafskäse hinzugefügt und mitgeschmort.
Schmortopf mit Lammhack
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
In einen großen Bräter geschichtet gart dieser Schmortopf vor sich hin. Nach und nach werden Kartoffeln, Zucchini, Tomaten, Lammhackfleisch und Schafskäse hinzugefügt und mitgeschmort.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
5Personen 30 50Minuten
Portionen Vorbereitung
5Personen 30
Kochzeit
50Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Blättchen von dem gewaschenen und getrockneten Bund Petersilie abzupfen und klein hacken. (Ich wasche die Petersilie immer direkt nach dem Einkauf, schneide die Stängel ein bißchen kürzer und stelle das ganze wie Blumen in ein Glas Wasser. Dann hält die Petersilie locker ein paar Tage, wenn man das Wasser täglich austauscht.)
  2. Salz, Pfeffer, Zimt, Oregano und Petersilie in einer kleinen Schüssel mischen.
  3. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Wer es lieber mag, hobelt sie auf dem Gurkenschneider in Scheiben. (Ich habe dabei allerdings immer Angst um meine Finger, ich nehme lieber ein scharfes Messer!)
  4. Das Öl in einem großen Topf heiß werden lassen. (Ein Wok ist hier nicht so gut geeignet, da er eine zu kleine Bodenfläche im Verhältnis zum Rest der Pfanne hat.) Wichtig ist auch, dass der Topf einen Deckel hat!
  5. Hackfleisch mit Sesam mischen und zusammen mit den Kartoffeln anbraten. (Stufe 7 von 9) Der Sesam würzt nicht nur, sondern verhindert auch das Anbrennen. Zumindest kurzfristig! Also übertreibt es mit dem Test nicht! 🙂 Da ich ein bekennender Salz-Junkie bin, salze ich an dieser Stelle noch einmal separat nach. Könnt ihr auch machen, müsst ihr aber nicht!
  6. Einen Teil der Würzmischung dazugeben, Deckel drauf und bei milder Hitze (Stufe 3,5 von 9) vor sich hin schmoren lassen.
  7. Zwiebel schälen, halbieren und längs in Spalten schneiden. Auf die Kartoffeln geben und wieder etwas von der Würzmischung draufstreuen. Deckel drauf und weiter gehts!
  8. Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Zur Kartoffel-Hack-Zwiebel-Mischung geben und wieder mit Würzmischung bestreuen. Muss ich erwähnen, dass der Deckel wieder drauf muß? 😉
  9. Die Tomaten kreuzweise einschneiden, in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und kurz (20 Sekunden) ziehen lassen.
  10. Danach die Haut abziehen, die Tomaten vierteln und die Stielansätze und Kerne entfernen. Danach könnt ihr sie bei Bedarf auch weiter klein schneiden, z.B., achteln. Ebenfalls in den Schmortopf geben und restl. Würzmischung darauf verteilen. Deckel blabla... 😉
  11. Das Ganze jetzt für gut 20 Minuten schmoren lassen.
  12. Schmand, Schlagsahne und Schafskäse pürieren, auf den Schmorzutaten verteilen, wieder den Deckel drauf und nochmal 15 Minuten garen lassen.
  13. Wenn ich noch Schafskäse übrig habe, schneide ich diesen in Würfel und verteile ihn mit der Schmandmischung auf dem Schmortopf. Wär doch schade drum.

    Dazu gibts bei uns einen "lecker Salat".

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Schmortopf mit LammhackAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!