Power-Früchte-Müsli

Lauwarme Hirse, in Apfelsaft gegart, mit frischen Früchten, Joghurt, Himbeersauce und Zitronenmelisse. Dafür lasse ich auch Eier und Speck stehen! Zumindest ab und zu… 😉

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Power-Früchte-Müsli
Also, dass ich morgens mit Visionen von Müsli wach werde, hat echt Seltensheitswert! Dann habe ich erstmal die Katzen und die Pferde gefüttert und hatte daher viel Zeit, mir zu überlegen, was da rein sollte! Schauts euch doch mal an...
Power-Früchte-Müsli
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Also, dass ich morgens mit Visionen von Müsli wach werde, hat echt Seltensheitswert! Dann habe ich erstmal die Katzen und die Pferde gefüttert und hatte daher viel Zeit, mir zu überlegen, was da rein sollte! Schauts euch doch mal an...
Portionen Vorbereitung
1Portion 15Minuten
Portionen Vorbereitung
1Portion 15Minuten
Zutaten
Portionen: Portion
Zutaten
Portionen: Portion
Anleitungen
  1. Gebt die Hirse mit dem Apfelsaft in einen kleinen Topf, kocht das Ganze auf, lasst es fünf Minuten bei kleiner Hitze köcheln und dann bei fast ausgeschaltetem Herd ausquellen. Wers kerniger mag, lässt die fünf Minuten "köcheln" einfach weg oder reduziert die Zeit!
  2. Die getrockneten Kirschen etwas klein schneiden und zum Ausquellen mit in die Hirsemischung geben.
  3. In der Zwischenzeit wird die Nektarine in schmale Spalten geschnitten und die Banane in Scheiben. Beides habe ich noch mit Zitronensaft beträufelt, damit die Früchte nicht braun werden. Sieht ja nicht so schön aus, ne? Und weil ich gerade dabei war: die Schnittkanten des restlichen Obst(e)s habe ich auch gleich mit Zitronensaft bestrichen, dann hälts auch ein bißchen im Kühlschrank.
  4. Von den Himbeeren nehmt ihr 2 EL und braust sie zusammen mit den Blaubeeren in einem Sieb kurz mit kaltem Wasser ab und lasst sie auf Küchenkrepp trocknen.
  5. Den Rest der Himbeeren kann man fix durch ein Sieb drücken und das Himbeermus mit dem TL Honig vermischen und - schwupps - hat man eine schöne Himbeersauce. Die brauchen wir zwar nicht ganz, aber im Kühlschrank hält die sich auch locker noch einen Tag länger.
  6. Wenn man Himbeeren mit dem Mixstab zerkleinern will, bitte nicht zu lange, da die Kerne, wenn sie mitgeschreddert werden, leicht bitter schmecken. Da es sich aber auch hier empfiehlt, das Fruchtpüree anschließend durch ein Sieb zu drücken, kann man sich den Mixstab eigentlich direkt sparen.
  7. So, jetzt nehmt einen Suppenteller und gebt die ausgequollene Hirse in die Mitte. Ja, so warm wie sie ist!
  8. Rundrum setzt ihr mit einem Esslöffel große Nocken des Joghurts (ein bißchen war bei mir nachher noch übrig, aber das kann jeder entscheiden, wie er will) und dann streut ihr die Früchte und Nüsse darüber.
  9. Zum Schluß verteilt ihr etwa zwei EL der Himbeersauce und die in feine Streifen geschnittene Zitronenmelisse über dem Müsli.
  10. Als Tipp: wem Hirse zu "öko" ist, kann es mal mit Couscous versuchen. Das schmeckt auch und man kann getrost mit jedem drüber reden! 😉
  11. Und noch ein Tipp: anstelle von Zitronenmelisse oder Minze kann man auch Basilikum verwenden. Der passt super zu süßen Sachen, probiert es einfach mal aus?!
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Power-Früchte-MüsliAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!