Nudel-Hack-Gemüse-Pfanne mit Curry

Bunte Restepfanne, die jedesmal anders, aber immer gut schmeckt. Mit Hackfleisch, Gemüse, Nudeln, Schafskäse und Curry.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Nudel-Hack-Gemüse-Pfanne mit Curry
Bunt, schnell, lecker!
Nudel-Hack-Gemüse-Pfanne mit Curry
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Bunt, schnell, lecker!
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 20Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Zucchino waschen, der Länge nach halbieren oder, wenn er dicker ist, auch vierteln. Quer in 3-4 mm dicke Stücke schneiden.
  2. Paprika waschen, das Ende mit dem Strunk abschneiden und entsorgen. Paprika der Länge nach halbieren, Kerne und weiße Trennhaut entfernen und ebenfalls in 3-4 mm dicke Streifen schneiden.
  3. Möhren schälen und mit dem Julienneschneider in feine Streifen schneiden. (Das ist die schnelle Variante)
  4. Wenn man den Julienneschneider aber an die Nachbarin verliehen hat, die gerade eine längere Kreuzfahrt macht, nimmt man statt dessen ein großes scharfes Messer, schneidet die Möhren in dünne Scheiben und diese dann in dünne Streifen. Die Streifen so kürzen, dass man nachher beim Essen nicht damit wedelt, also auf 5-6 cm. (Weniger schnelle Variante)
  5. Die Blättchen von der Petersilie abzupfen und in nicht zu schmale Streifen schneiden.
  6. Schafskäse in kleine Würfel schneiden.
  7. Setzt einen großen Topf mit mindestens drei Litern Wasser auf und bringt es zum Kochen.
  8. In der Zwischenzeit könnt ihr in einer Wokpfanne etwas Traubenkernöl oder Butterschmalz heiß werden lassen und als erstes die Paprika kurz anschwitzen. Das dauert ca. 2 Minuten, die Paprika soll noch Biss haben. Parkt die Paprika, möglichst ohne das Bratfett, auf einem Teller.
  9. Als nächstes kommt die Zucchini in die Pfanne. Die verträgt durchaus etwas mehr Hitze. Bratet sie solange, bis sie anfängt etwas glasig zu werden. Dann ab damit auf den Teller zur Paprika.
  10. Als letztes werden die Möhrenstreifen ganz kurz in Fett angeschwitzt, insgesamt dauert das keine Minute. Auch die landet auf dem Gemüseteller.
  11. Wenn das Nudelwasser kocht, gebt ca. 30g Salz hinein und kocht die Nudelsorten entsprechend ihrer Kochzeit. Die mit der längsten Kochzeit kommen zuerst rein und dann nach und nach die anderen Sorten dazu.
  12. Währenddessen bratet ihr das Hackfleisch in etwas Butterschmalz schön braun und würzt es anschließend mit Salz, Pfeffer und einem reichlichen EL Curry. Kurz durchbraten und dann die Hitze reduzieren, sonst wird der Curry nur unnötig bitter.
  13. Gemüse dazugeben und mit dem Fleisch mischen.
  14. Wenn die Nudeln gar sind, hebt sie mit dem Schaumlöffel aus dem Kochwasser direkt in die Gemüse-Hackpfanne. Umrühren, dann den gewürfelten Schafskäse und die Petersilienstreifen zugeben und untermischen.
  15. Variation:Anstelle oder zusätziich zum Paprika dazu kann man auch kleine Brokkoli-Röschen mit anbraten, was man halt da hat. Den Brokkoli dabei nicht vorkochen. Wenn man welchen hat, kann man auch ein paar Streifen Wirsing dazugeben, der passt auch sehr gut zu Curry. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wie jedes Reste-Essen schmeckt es eh jedes Mal anders, aber immer gut!
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Nudel-Hack-Gemüse-Pfanne mit CurryAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!