Falscher Pizzahase

Kennt ihr „falschen Hasen“? Nein, ich meine nicht Katze! 😉 Falscher Hase ist ein anderer Name für Hackbraten. Und diesmal kommt der Hase halt etwas pizzamäßig daher, d.h. mit Kräutern und Tomaten im Fleischteig, kräftig gewürzt und mit Käse gefüllt. Dazu gibt es eine leckere, pure Tomatensauce. Wer das Rezept liest, wird feststellen, dass der Hase zudem noch „Low-Carb“ ist. Und wer noch „Carb“ braucht, kocht sich einfach ein paar Nudeln oder Salzkartoffeln dazu…

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Falscher Pizzahase
Falscher Pizzahase
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4große Portionen 20Minuten 60Minuten
Portionen Vorbereitung
4große Portionen 20Minuten
Kochzeit
60Minuten
Zutaten
Portionen: große Portionen
Zutaten
Portionen: große Portionen
Anleitungen
  1. Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor. Belegt ein Backblech mit Backpapier.
  2. Schält die Schalotten, halbiert sie der Länge nach , schneidet sie der Länge nach in dünne Scheiben und dann quer in dünne Würfelchen. Wem das jetzt wieder zuviel "Längs und Quer" war, kann sich das hier noch mal in aller Ruhe anschauen: Zwiebel-schneiden-Video

  3. Bei den Knoblauchzehen geht es fast genauso. Schneidet sie in dünne Scheiben, diese in dünne Stifte und dann die Stifte in kleine Würfelchen. Ihr habt vier Knoblauchzehen zum Üben... 😉

  4. Hackt die Petersilienblättchen in kleine Stücke. Ich nehme immer die glatte Petersilie, die schmeckt viel stärker als die krause, die eigentlich nur grün ist...

  5. Jetzt müsst ihr nur noch die getrockneten Tomaten in kleine Stücke hacken. Streut euch jeweils eine Handvoll auf euer Schneidebrett und hackt sie mit wiegenden Messerbewegungen klein.

  6. Und nun gehts ans Mischen:
  7. In einer großen Schüssel mischt ihr das Hackfleisch, die Hälfte der Zwiebeln und der Knoblauchzehen, die gehackte Petersilie, den getrockneten Thymian, den Senf, den Joghurt, 1 TL Salz und 1 TL Pfeffer miteinander, bis ein glatter Fleischteig entstanden ist.

  8. Am besten geht das am Anfang mit einer Gabel und danach mit einem großen Löffel.
  9. Stellt den Fleischteig für einen kurzen Moment zur Seite und schneidet den Halloumi (das ist übrigens ein Grillkäse und den findet ihr im Supermarkt in der Nähe von Schafskäse und Mozzarella) in Würfel von ca. einem Zentimeter Kantenlänge.
  10. Legt euch ein großes Stück Frischhaltefolie auf die Arbeitsplatte und gebt den Fleischteig darauf.
  11. Drückt ihn flach bis ihr eine Platte von etwa 2-3 cm Dicke habt.

  12. Gebt die Käsewürfel in die Mitte der Fleischplatte. Haltet ca. 2 cm Abstand zu den Seitenrändern.

  13. Jetzt könnt ihr mit Hilfe der Folie den oberen und den unteren Rand des Fleischteigs zur Mitte hin hochklappen. Drückt das Hackfleisch fest zusammen und zieht dann vorsichtig die Frischhaltefolie von den Seiten ab. Lasst die Rolle aber erstmal auf der Folie liegen.

  14. Ihr habt jetzt noch genug Gelegenheit die Rolle fest anzudrücken, zu formen und die Seiten zusammen zu drücken.
  15. Bugsiert die Rolle mit Hilfe der Folie auf das Backblech. Rollt den Hackbraten vorsichtig auf das Backpapier und zieht dann die Folie ab.

  16. Drückt ihn noch ein letztes Mal in Form.
  17. Dann schneidet ihr den Hackbraten an der Oberseite kreuzweise ein.

  18. Gebt den Hackbraten für 60 Minuten auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen.
  19. Jetzt habt ihr Zeit genug, euch um die Sauce zu kümmern.
Tomatensauce
  1. In einem kleinen Topf lasst ihr 2 EL Butterschmalz heiß werden und dünstet die Zwiebel- und die Knoblauchwürfel kurz an.
  2. Gebt dann den Zucker und das Tomatenmark dazu.
  3. Ganz kurz mit anschwitzen und dann kommen schon die passierten Tomaten dazu. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Aufkochen lassen und für ca. 10 Minuten köcheln.
  5. Danach noch einmal mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.
  6. Haltet die Sauce warm oder wärmt sie noch einmal auf, wenn der Hackbraten aus dem Ofen kommt.
Fertigstellung
  1. Holt den Hackbraten aus dem Backofen. Die Flüssigkeit, die sich im Backblech gesammelt hat, könnt ihr zu der Tomatensauce geben, wenn ihr wollt. Sie bekommt dann ein kräftigeres Aroma.
  2. Schneidet den Hackbraten in Scheiben und serviert ihn zusammen mit der Tomatensauce.

Rezept Hinweise

Dazu empfehle ich euch den Sommersalat 2016.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

2 comments on “Falscher PizzahaseAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!