Bärlauchpesto

Kein Frühjahr ohne Bärlauch! Und damit man länger was davon hat, bietet sich Pesto geradezu an. Über ein paar frischgekochte Spaghetti oder Gnocchi gibt das ein schnelles Essen mit einem Grün, dass man meint, man hätte den Frühling auf dem Teller.

Ricotta-Gnocchi dazu gefällig? Klicken Sie hier…

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Bärlauchpesto
Frischer Bärlauch, ein Hauch Knoblauch und ein paar Mandeln, mehr braucht man gar nicht für ein gutes Pesto.
Bärlauchpesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Frischer Bärlauch, ein Hauch Knoblauch und ein paar Mandeln, mehr braucht man gar nicht für ein gutes Pesto.
Portionen Vorbereitung
1Glas 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
1Glas 10 Minuten
Zutaten
Portionen: Glas
Zutaten
Portionen: Glas
Anleitungen
  1. Achtung: das Rezept ist vorbei, bevor es richtig angefangen hat. Also lest schön langsam, dann habt ihr länger was davon.
  2. Bärlauch waschen und auf einem Geschirrtuch trocknen. Danach grob in Stücke schneiden.
  3. Mandeln etwas klein hacken. Wenn ihr habt, könnt ihr auch direkt Mandelstifte nehmen.
  4. Alle Zutaten in einen elektrischen Zerhacker geben und zu einer Paste verarbeiten. Nicht zu lange zerhacken, sonst wirds nur bitter.
  5. Bei Bedarf etwas mit Salz abschmecken und evtl. mit etwas mehr Olivenöl verdünnen.
  6. Alles in ein Gläschen füllen und mit Olivenöl bedecken. Dann hält sich das Pesto im Kühlschrank locker eine bis zwei Wochen.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “BärlauchpestoAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!