Nudeln mit Garnelen und Spinat in Curryrahm

Garnelenrot, currygelb, spinatgrün – dazu hätte ich gerne noch schwarze Nudeln gehabt, aber heute mussten die ganz normalen reichen. Das Farbspektakel war trotzdem gewaltig und das Geschmacksspektakel hat ihm in nichts nachgestanden. Ach so, ja, die Rede ist von Nudeln in Curryrahm mit Garnelen und Spinat. Ein überraschend schnelles Essen, das rekordverdächtig gut aussieht und noch besser schmeckt!

Die Zutaten sind auf eine Person zugeschnitten, ihr könnt es also problemlos auf die benötigte Personenmenge hochrechnen. Einfach aus der „1“ unter der Zutatenliste die gewünschte Personenanzahl machen und die Zutaten werden hochgerechnet.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Curry-Nudeln mit Garnelen und Spinat
Goldgelber Curry, rote Garnelen und grüner Spinat, besser kann es eine Nudel gar nicht treffen!
Curry-Nudeln mit Garnelen und Spinat
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Goldgelber Curry, rote Garnelen und grüner Spinat, besser kann es eine Nudel gar nicht treffen!
Portionen Vorbereitung Kochzeit
1Person 10Minuten 15Minuten
Portionen Vorbereitung
1Person 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Portionen: Person
Zutaten
Portionen: Person
Anleitungen
  1. Falls ihr TK-Garnelen verwendet, lasst diese auftauen. Meistens sind diese bereits entdarmt und der Kopf ist auch schon entfernt. Wenn es mit dem Auftauen etwas schneller gehen soll, haltet die Garnelen unter fließendes Wasser. Entfernt die Schale von vorne nach hinten und entfernt dabei gleich die Beine. Die "Schwanzflosse" lässt sich am besten entfernen, wenn man diese etwas zusammendrückt und den Garnelenkörper einfach herauszieht. Lasst die Garnelen auf etwas Küchenkrepp abtrocknen.

  2. Falls ihr keinen küchenfertigen Spinat bekommen könnt, wascht den Spinat und lasst ihn in einem Sieb etwas abtropfen. Lange, harte Stiele und welke Blätter entfernt ihr.
  3. Setzt einen großen Topf Wasser auf den Herd und lasst das Wasser aufkochen.
  4. Während das Wasser heiß wird, schält ihr die Schalotte, schneidet sie längs durch, die Hälften längs in dünne Scheiben und dann quer in kleine Würfelchen.
  5. Hackt die Knoblauchzehe in kleine Würfelchen.
  6. Schneidet die Speckscheiben in schmale Streifen.

  7. In einer Pfanne mit hohem Rand lasst ihr einen EL Butterschmalz oder Traubenkernöl heiß werden.
  8. Gebt die Garnelen hinein und bratet sie von allen Seiten insgesamt 2-3 Minuten an. Sie verfärben sich beim Braten zu einem schönen Garnelenrot.

  9. Nehmt sie dann aus der Pfanne und stellt sie warm. Dafür kann man entweder den Backofen auf 70 Grad vorheizen oder einen Teller auf einen kleinen Topf mit leicht köchelndem Wasser stellen.

  10. Jetzt wäre es auch langsam an der Zeit, das Nudelwasser zu salzen (nicht sparen - das meiste giesst ihr eh gleich in den Ausguss!) und die Nudeln nach Packungsanweisung "al dente" zu garen.
  11. Während die Nudeln kochen, gebt ihr die Zwiebelwürfel und die Speckstreifen in das Garnelenbratfett und dünstet beides kurz an.

  12. Dazu gebt ihr dann den Spinat und den Knoblauch. Setzt einen Deckel auf die Pfanne und lasst den Spinat zusammenfallen. Dabei nur ab und zu kurz umrühren.

  13. Wenn der Spinat zusammengefallen ist, gebt ihr 1-2 TL mildes Currypulver darüber und gießt die Sahne an.

  14. Lasst die Sahne aufkochen und köchelt die Sauce für 1-2 Minuten. Wer mag, kann die Sauce gerne noch mit etwas Saucenbinder oder Stärkemehl andicken.
  15. Wenn die Nudeln fertig sind, gebt ihr sie direkt aus dem Kochwasser in die Nudelsauce. Kurz umrühren und dann könnt ihr schon mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  16. Gebt die warmgehaltenen Garnelen darüber und füllt alles in einen großen Suppenteller.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Nudeln mit Garnelen und Spinat in CurryrahmAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!