Gulaschsuppe

Man kann ja nicht immer grillen, da kommt doch so eine Gulaschsuppe genau richtig für die nächste Party, oder? 😉 Leicht scharf und mit butterzartem Rindfleisch, dazu etwas Fladenbrot oder wer mag, auch gerne frisches Graubrot.

Kleiner Hinweis am Rande: die Zubereitung der Gulaschsuppe braucht etwas Zeit. Kleiner Tipp: ganz Clevere kochen sie schon am Vortag und wärmen sie dann am nächsten Tag ganz vorsichtig auf. Aufgewärmt schmeckt sie nämlich noch mal besser, weil alle Aromen über Nacht gut durchgezogen sind. Beim Aufwärmen solltet ihr unbedingt darauf achten, ganz vorsichtig umzurühren, um das Fleisch nicht in alle seine Fasern zu zerlegen.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Gulaschsuppe
Der wichtigste Partygast überhaupt: ein großer Topf Gulaschsuppe!
Gulaschsuppe
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Der wichtigste Partygast überhaupt: ein großer Topf Gulaschsuppe!
Portionen Vorbereitung Kochzeit
15Portionen 45Minuten 2,5Stunden
Portionen Vorbereitung
15Portionen 45Minuten
Kochzeit
2,5Stunden
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Ok, dann lasst uns mal Gulaschsuppe kochen. 🙂
  2. Nehmt euch erst mal den Berg Zwiebeln vor und schält sie.

  3. Wer jetzt schon blind vor lauter Heulen ist, kuckt sich erstmal in Ruhe das Zwiebel-schneiden-Video an. Und anschließend schneidet ihr den Zwiebelberg genauso in Würfel. Glück für euch ist, dass sie nicht so winzig klein werden müssen. 0,5-1 cm Kantenlänge genügen völlig.
  4. Halbiert dafür die Zwiebeln, schneidet sie der Länge nach in Scheiben und dann quer in kleine Würfelchen.
  5. Anschließend kommt das Rindfleisch dran. Entfernt Fett und Sehnen, soweit ihr drankommt.

  6. Danach schneidet ihr das Fleisch in etwa 4 cm dicke Scheiben, diese wiederum in 4 cm breite Streifen und dann die Streifen in Würfel. Fertig!

  7. Als nächstes braucht ihr richtig breiten Topf! Da müssen Fleisch und Zwiebeln drin angebraten werden und später noch etwa knapp 1 Liter Brühe zusätzlich reinpassen - das nur mal so als Anhaltspunkt für die benötigte Größe...
  8. Lasst das Schweineschmalz in dem großen Topf heiß werden und gebt ca. 2/3 der Zwiebelwürfel dazu.
  9. Bratet sie bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren goldbraun an. Das wird ca. 30-40 Minuten dauern, also nicht unruhig werden.

  10. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, löscht sie mit einem großzügigen Schuss Essig ab.
  11. Gebt dann das Fleisch, die restlichen Zwiebeln, den kleingehackten Knoblauch, die Gewürze und das Tomatenmark dazu. Richtig, das Fleisch wird nicht angebraten!

  12. Giesst mit soviel Rindfleischbrühe auf, dass alles gerade eben mit Flüssigkeit bedeckt ist.

  13. Lasst alles einmal aufkochen, dann kommt ein Deckel drauf und der Topfinhalt darf für 1,5-2 Stunden vor sich hinköcheln
  14. Nach 1,5 Stunden könnt ihr schon mal prüfen, ob das Fleisch gar (das heisst: so weich, dass man es mit der Gabel zerteilen kann) ist. Wenn nicht, darf es noch eine halbe Stunde länger garen.
  15. In einem größtmöglichst hohen Topf kocht ihr ca. 1,75 l Brühe auf. In einer Tasse mischt ihr 2 EL Mehl mit 2 EL Speisestärke sowie etwas Wasser und gebt die Mischung in die kochende Brühe. Lasst alles für ca. 10 Minuten köcheln, damit der Mehlgeschmack wieder verschwindet.

  16. In die leicht angedickte Brühe gebt ihr dann die fertige Fleisch-Zwiebel-Mischung. Gut umrühren und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  17. Dazu schmeckt ein kräftiges Graubrot...
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “GulaschsuppeAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!