Griechischer Nudelauflauf

Nudelauflauf griechisch?? Ja klar, wenn man Kritharaki verwendet. Das sind griechische Nudeln, die aussehen wie Reiskörner. Wie? Die kennt ihr noch nicht? Dann schaut mal hier. Aber passt auf, an dem Auflauf kann man sich richtig überfressen!  UND natürlich gehört dazu Tsatsiki! Himmlich lecker. Wer mag, macht sich dazu noch einen leckeren Endiviensalat.

 

Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Griechischer Nudelauflauf
Den Auflauf habe ich zum ersten Mal bei meiner Schwester Rebecca gegessen. Und er ist das Lieblingsessen von meinem Neffen Ben. Vielen Dank für das Rezept!
Griechischer Nudelauflauf
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Den Auflauf habe ich zum ersten Mal bei meiner Schwester Rebecca gegessen. Und er ist das Lieblingsessen von meinem Neffen Ben. Vielen Dank für das Rezept!
Portionen Vorbereitung Kochzeit
6Portionen 30Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
6Portionen 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Als erstes heizt ihr den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und fettet schon mal eine große Auflaufform mit Butterschmalz ein. Darf ich euch jetzt kurz euren Hauptdarsteller vorstellen: Kritharaki - die ganze Welt, die ganze Welt - Kritharaki!
  2. Jetzt schält ihr die Zwiebel, halbiert sie, schneidet sie der Länge nach in dünne Scheiben und dann quer in kleine Würfel. Aber genug von dem Versuch, das zu beschreiben, schaut es euch einfach hier an: Zwiebel-schneiden-Video
  3. Nehmt einen großen Topf (da müssen nachher alle Zutaten mit Ausnahme der Sahne reinpassen!) und lasst einen großzügigen Esslöffel Butterschmalz darin heiß werden.
  4. Dann gebt ihr die Zwiebelwürfel dazu und dünstet sie an, bis sie anfangen, glasig zu werden. Damit meine ich den Moment, wo sie anfangen auszusehen, als würden sie durchsichtig werden.
  5. Dann kommt das Mett dazu und die nächsten 10 Minuten werdet ihr damit zubringen, es mit einem Pfannenwender immer kleiner und kleiner zu drücken und dabei gleichmäßig anzubraten.
  6. Wenn das geschafft ist, drückt das Tomatenmark aus der Tube dazu.
  7. Kurz umrühren und als nächstes komment (endlich!) die Kritharaki dazu - so sie sie sind, direkt aus der Packung!
  8. Jetzt salzt und pfeffert ihr das Ganze, wobei ich mit dem Salz eher vorsichtig zu Werke gehe und und gießt alles mit Brühe auf. Wenn ihr Instantbrühe verwendet, nehmt etwas weniger Pulver als auf der Packung steht. Lieber nachher nochmal nachwürzen.... Das Mett und die Brühe bringen schon genug Salz mit.
  9. Dann kommen noch zwei TL getrockneter Oregano dazu und dann rührt ihr die Mischung vorsichtig um.
  10. Am Anfang sieht es aus, als wäre es zuviel Flüssigkeit - aber keine Sorge, das gibt sich noch.
  11. Lasst den Topfinhalt etwas köcheln und zwar solange, bis die Kritharaki anfangen, etwas dicklich zu werden. Im gleichen Maße wird auch die ganze Masse dicker und dicker und es sieht langsam so aus, als würde die Flüssigkeit weniger. Man sieht immer mehr vom Fleisch und von den Nudeln.
  12. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, den Auflauf noch einmal abzuschmecken und evtl. mit Salz und/oder Pfeffer nachzuwürzen. Denkt beim Abschmecken daran, dass gleich noch etwas Schlagsahne dazu kommt, es darf also ruhig etwas kräftiger sein.
  13. Wenn die Fleisch-Nudel-Mischung etwas eingedickt ist, gebt sie in die gefettete Auflaufform.
  14. Dann gießt ihr die Sahne darüber und vermischt das ganze vorsichtig.
  15. Ab damit in den Backofen auf die zweite Schiene von unten für 30 Minuten.
  16. Dazu passt, wie oben schon erwähnt, Tsatsiki! Echt phänomenal! An dem Auflauf überfuttere ich mich jedes Mal!!
Rezept Hinweise

Heute gab es dazu auch noch einen Endiviensalat mit Kartoffeldressing. Lecker, lecker! Und das Tsatsikirezept findet ihr hier.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Griechischer NudelauflaufAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!