Apfelkuchen mit Marzipanhaube

Das Rezept habe ich auf einer uralten Vanillezuckertüte gefunden, die in einem noch älteren Kochbuch gesteckt hat. Irgendwie war das Schicksal, dass sie gerade vorgestern raus- und mir aufgefallen ist, oder? Beim Durchlesen ist mir schon das Kinnwasser bis an die Oberkante Unterlippe angestiegen und jetzt will ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten.

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Apfelkuchen mit Marzipanhaube
Apfelkuchen mit Marzipanhaube
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Portionen Vorbereitung Kochzeit
1Blech 45Minuten 45Minuten
Portionen Vorbereitung
1Blech 45Minuten
Kochzeit
45Minuten
Zutaten
Portionen: Blech
Zutaten
Portionen: Blech
Anleitungen
  1. Schneidet erstmal das Marzipan in kleine Würfelchen.

  2. In einer kleinen Schüssel mischt ihr das Puddingpulver, 150g Zucker, 1 Packung Vanillezucker mit 6 EL von der Milch.

  3. Den Rest des halben Liters Milch kocht ihr in einem Topf auf. Wenn die Milch kocht, schaltet den Herd aus, rührt das Puddingpulvergemisch ein und schaltet den Herd wieder ein.
  4. Am Anfang ist die Mischung erstaunlich flüssig, aber sobald sie anfängt zu kochen, fühlt sie sich ganz schnell wie normaler Pudding an, keine Sorge!
  5. Lasst den Pudding ca. 1 Minute köcheln und dann nehmt ihr den Topf vom Herd und stellt ihn in eure Nähe.
  6. Gebt das Marzipan hinein und rührt immer mal wieder um - solange, bis es sich aufgelöst hat. Rührt den Pudding weiter immer mal wieder um, bis er etwas ausgekühlt ist. Dann bekommt er nämlich auch keine Haut!

Streuselboden
  1. Schneidet die kalte Butter in kleine Würfel.
  2. In einer Schüssel mischt ihr das Mehl mit 200g Zucker und einem Päckchen Vanillezucker gut durch.

  3. Gebt dann die Butter dazu und verbröselt alles rasch zwischen (möglichst kalten) Händen zu Streuseln. Denn das Einzige, was man bei Streuseln falsch machen kann, ist, sie zu lange zu verbröseln!

  4. Belegt ein (möglichst tiefes) Backblech mit Backpapier und heizt den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  5. Verteilt die Streuselmasse darauf, verteilt sie gleichmäßig übers Blech und drückt sie schön fest und glatt an.

Äpfel
  1. Wascht die Äpfel und schält sie dann. Ich lasse die geschälten Äpfel direkt im Wasser, dann werden sie nicht so schnell braun.

  2. Viertelt die Äpfel, schneidet die Kerngehäuse raus und jedes Viertel dann längs in vier Spalten.

  3. Gebt die Apfelspalten in eine Schüssel und alle paar Äpfel schüttet ihr einen großzügigen Schuss Zitronensaft darüber. Mischt alles vorsichtig mit den Händen durch.
Fertigstellung Kuchen
  1. Wenn der Pudding etwas abgekühlt ist, kommen nach und nach die fünf Eier rein. Schlagt sie einzeln in eine Tasse auf, gebt sie dann zum Pudding und verrührt jedes Ei gut, bevor das nächste dazukommt. Ihr werdet merken, dass der Pudding mit jedem Ei cremiger wird. Schließlich muss er ja auch gleich über die Äpfel geschüttet werden.

  2. Verteilt die Apfelspalten auf dem Teig - aber Vorsicht: nur die Spalten. Damit meine ich, schüttet nicht einfach die Schüssel über dem Teig aus, wie andere Leute, die ich kenne (ähem...). Sonst schüttet ihr nämlich den ganzen Zitronensaft auf den Teig und weicht ihn völlig auf. Wer es mag, kann die Apfelspalten natürlich auch schön gleichmäßig ausrichten.

  3. Darüber gießt ihr möglichst gleichmäßig den Marzipanguss.

  4. Gebt das Blech auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen und backt den Apfelkuchen für 45 Minuten.

  5. Lasst ihn auf dem Blech auskühlen und dann ab damit auf den Kaffeetisch!
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Apfelkuchen mit MarzipanhaubeAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!