Walnuss-Focaccia
Portionen Vorbereitung
1Blech 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 65 Minuten
Portionen Vorbereitung
1Blech 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 65 Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. In einer Rührschüssel mischt ihr das Mehl, die Hefe, das Salz, die Chiliflocken, 5 EL Olivenöl und 160 ml lauwarmes Wasser. Knetet alles mit den Knethaken des Handmixers oder in der Küchenmaschine für mindestens 3 Minuten zu einer geschmeidigen Teigkugel.

  2. Deckt die Schüssel ab (Frischhaltefolie) und lasst den Teig an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen. Ich stelle ihn gerne auf die laufende Spülmaschine (schön warm) oder bei schönem, warmen Wetter stelle ich die Schüssel auf der Terrasse in die Sonne.

  3. Hackt die Walnusskerne klein und knetet eine Hälfte davon unter den Teig.

  4. Belegt ein Backblech mit Backpapier und heizt den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  5. Rollt oder drückt den Teig zu einem Fladen von etwa 25×35 cm aus und legt ihn auf das Backblech.

  6. Deckt ihn nochmal mit der Klarsichtfolie ab und lasst ihn für weitere 20 Minuten gehen.
  7. Danach drückt ihr mit einem Finger kleine Dellen in den Fladen und sprenkelt die letzten drei EL Olivenöl darüber.

  8. Gebt die Focaccia in den Backofen und backt sie erstmal für 10 Minuten.
  9. Rebelt die Nadeln vom Rosmarinzweig und hackt sie klein. Mischt die Stückchen unter die gehackten Nüsse und streut alles zusammen mit etwas grobem Meersalz über die Focaccia.

  10. Backt sie dann für weitere 10 Minuten.
  11. Am besten schmeckt die Focaccia übrigens lauwarm… 😉

Rezept teilen 🙂