Schokoladen-Gewürz-Kuchen

So einen Schokoladenkuchen habe ich noch nie gegessen! Bis heute jedenfalls! Aber ab heute esse ich keinen anderen mehr! Aromen wie Zimt, Nelke, Kardamom und Rum, zusammen mit Vanille und Walnüssen in einem Kuchen fast ohne Mehl – noch lauwarm aufgeschnitten und probiert. Das Grinsen danach habe ich gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen!

Übrigens, hier lohnt es sich, richtig gute Schokolade zu nehmen! Ich habe zwei Tafeln Côte d’Or 70% verwendet, es lohnt sich wirklich. 😉

(Gefunden habe ich das Rezept bei Küchengötter.de)

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Schokoladen-Gewürz-Kuchen
Aromen wie Zimt, Nelke, Kardamom, Rum, Vanille, Walnüsse - muss ich dazu wirklich noch mehr sagen?
Schokoladen-Gewürz-Kuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Aromen wie Zimt, Nelke, Kardamom, Rum, Vanille, Walnüsse - muss ich dazu wirklich noch mehr sagen?
Portionen Vorbereitung Kochzeit
12Stücke 30Minuten 26Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stücke 30Minuten
Kochzeit
26Minuten
Zutaten
Portionen: Stücke
Zutaten
Portionen: Stücke
Anleitungen
  1. Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
    Bedeckt den Boden der Springform (24cm) mit Backpapier oder Backalufolie und fettet die Seitenwände mit Butter ein.

  2. Nüsse bekommen ein wunderbares Aroma, wenn man sie röstet. Also rösten wir! Gebt die gemahlenen oder gehackten Walnüsse in eine Pfanne und röstet sie bei kleiner Hitze vorsichtig an.
  3. Schneidet die Vanilleschote der Länge nach auf, klappt sie auseinander und kratzt das schwarze Innere heraus. (Das ist die Vanille, also nicht wegwerfen!). 😉 Die ausgekratzte Schote kann man zum Aromatisieren in ein Glas mit Puderzucker oder normalem Zucker geben.

  4. Gebt die Vanille zusammen mit dem Zimt, dem Nelkenpulver und dem Kardamom zu den Nüssen in die Pfanne und röstet alles zusammen an. Die Nüsse dürfen ein wenig Farbe bekommen und wenn ihr den Duft der angerösteten Gewürze wahrnehmt, genießt ihn. Er ist einfach wunderbar!

  5. Wenn die Nüsse fertig angeröstet sind, stellt sie einfach mit der Pfanne beiseite.
  6. Stellt einen Topf mit Wasser auf den Herd und sucht eine Metall-Schüssel, die gerade so in den Topf passt, das sie nicht bis zum Wasser herunterreicht, also das Wasser gar nicht berührt. Lasst das Wasser heiß werden, aber möglichst nicht kochen.
  7. Hackt die Schokolade in kleine Stücke und gebt sie zusammen mit der Butter in die Metallschüssel. Mit einem Teigspatel (keinen Schneebesen!) rühren, bis sich die Schokolade mit der Butter vermischt hat.

  8. Jetzt kommen Zucker und Salz dazu und werden ebenfalls verrührt, bis sich der Zucker möglichst aufgelöst hat. (So ganz tut er das nicht, also nicht nervös werden.)

  9. Nehmt die Schüssel dann aus dem Wasserbad. Schlagt die Eier einzeln in einer Tasse auf und verrührt sie dort schon. Dann gebt ihr den Tasseninhalt in die Schokoladenmasse und verrührt sie mit dem Teigspatel. Bitte möglichst wenig Luft in den Teig rühren, daher wäre ein Schneebesen hier das falsche Werkzeug.

  10. Mit den übrigen drei Eiern verfahrt ihr genauso.
  11. Anschließend kommt der Rum dazu (ich habe mir den guten 80%igen Stroh gegönnt) sowie die angerösteten Nüsse. Gut verrühren, auch hier bitte mit dem Teigspatel.

  12. Zum Schluss siebt ihr das Mehl darüber und verrührt es ebenfalls gleichmäßig. Nehmt euch ruhig ein wenig Zeit dafür, je gleichmäßiger die Masse vermischt wird, desto schöner und gleichmäßiger geht der Kuchen nachher auf.
  13. Füllt die Masse in die vorbereitete Springform und stellt diese auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen. Backt den Schokoladenkuchen für 26 Minuten.

  14. Nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn eine Viertelstunde auskühlen, bevor ihr den Rand der Springform löst.

  15. Lasst den Kuchen nur noch ein ganz klein wenig länger auskühlen. Er schmeckt lauwarm einfach phantastisch! Wer es mag, gibt noch ein bisschen geschlagene Sahne dazu, muss aber nicht sein!
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

1 comment on “Schokoladen-Gewürz-KuchenAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!