Pulled Pork (Slowcooker)
Einmalig zart, pikant gewürzt und einfacher gehts kaum noch zuzubereiten.
Portionen Vorbereitung
6Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
7Stunden „Low“ 12Stunden
Portionen Vorbereitung
6Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
7Stunden „Low“ 12Stunden
Zutaten
Marinade
Anleitungen
Am Vortag
  1. Mischt alle Zutaten für die Marinade. Wer mag, kann sie noch im Mörser oder elektrischen Zerhacker weiter zerkleinern.
  2. Bestreicht den Schweinenackenbraten mit den 2 EL Öl und bestreut ihn rundherum mit der Gewürzmischung.
  3. Gebt den Braten in einen Gefrierbeutel und lasst ihn über Nacht im Kühlschrank gut durchziehen.
Am nächsten Tag, ca. 8 Stunden vor dem SErvieren
  1. Gebt den Apfelsaft und den Apfelessig in den Slowcooker (3,5L-Version) und gebt den Schweinenacken dazu. Deckel drauf und jetzt kann es losgehen.
  2. Schaltet den Slowcooker auf „Slow“ und gart den Braten für 7 Stunden. In der Mitte der Zeit bitte (nur) einmal wenden.
Finish
  1. Holt den gegarten Schweinenackenbraten vorsichtig aus dem Slowcooker. Vorsichtig deshalb, weil er jetzt schon fast zerfällt.
  2. Wickelt ihn in Alufolie und lasst ihn etwas ruhen. (Ca. 30 Minuten)
  3. In der Zwischenzeit gebt ihr die Barbecuesauce eurer Wahl (z.b. mit Honig) in den Slowcooker und lasst sie warm werden.
  4. Wickelt das Fleisch aus der Folie und zerrupft es mit Hilfe von zwei Gabeln.
  5. Gebt das zerrupfte Fleisch in die Barbecuesauce und vermischt beides vorsichtig.
  6. Und jetzt könnt ihr auch schon servieren. Wir haben die untere Hälfte des Burgerbrötchens mit etwas Guacamole bestrichen, darauf kam Pulled Pork und darauf etwas von dem Chinakohlsalat. Die obere Brötchenhälfte war der krönende Abschluss. 🙂

Rezept teilen 🙂