Mohn-Apfel-Guglhupf

Schnell gemacht und überraschend anderes, mit Apfelstückchen und Mohn. Und jetzt wo es doch im Herbst so viele Äpfel gibt, ist das genau das richtige Rezept. Dieser Kuchen hat bei meinen Kollegen alle Rekorde gebrochen: so schnell war noch nie einer aufgegessen!

 

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Mohn-Apfel-Guglhupf
Apfelstückchen und Mohn sind das Geheimnis dieses leckeren Guglhupfs...
Mohn-Apfel-Guglhupf
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Apfelstückchen und Mohn sind das Geheimnis dieses leckeren Guglhupfs...
Portionen Vorbereitung Kochzeit
12Stücke 25Minuten 55Minuten
Portionen Vorbereitung
12Stücke 25Minuten
Kochzeit
55Minuten
Zutaten
Portionen: Stücke
Zutaten
Portionen: Stücke
Anleitungen
  1. Als erstes heizt ihr den Backofen auf 180 Grad Umluft vor! Ja, ihr habt richtig gelesen, das ist ein Umluft-Rezept! Ausnahmsweise mal! Ich glaube sogar, das ist mein erstes Umluft-Rezept!?
  2. Fettet die Guglhupfform gleichmäßig mit Butter ein und stellt sie beiseite.
  3. Gebt die zimmerwarme Butter und den Zucker in eine Rührschüssel und verrührt das Ganze gut mit dem Mixer. Wer hat, nimmt die Küchenmaschine. Auf dem Bild sieht man Zimt, den solltet ihr aber lieber später dazu tun. Siehe unten...

  4. Die Eier gebt ihr eins nach dem anderen dazu und verrührt sie jeweils eine halbe Minute, bevor ihr das nächste dazu gebt. Schlagt sie am besten erst einzeln in eine Tasse auf und dann kippt ihr den Tasseninhalt in die Rührschüssel.
  5. Als nächstes wird der Joghurt untergerührt.
  6. Das Mehl mischt ihr mit dem Backpulver, dem Zimt und dem Mohn und gebt es dann auch nach und nach unter Rühren in die Schüssel zu der Ei-Butter-Zucker-Mischung.

  7. Zum Schluss kommen noch die 2 EL Milch dazu und dann ist der Teig erstmal fertig.

  8. Jetzt ist es Zeit, die Äpfel zu waschen, zu schälen, zu vierteln und die Kerngehäuse raus zu schneiden, Ich nehme für diesen Kuchen gerne Boskop, ein wunderbar säuerlicher Apfel.
  9. Danach schneidet ihr die Apfelviertel in ca. 1cm große Würfelchen. Gebt sie erstmal in eine Schüssel und bevor sie in den Teig kommen, gebt ihr 1-2 EL Mehl darüber und vermischt die Äpfel mit dem Mehl. Dann rein in den Teig und vorsichtig umrühren. Das Mehl hilft übrigens dabei, dass die Apfelwürfel nachher nicht alle nach unten sinken.

  10. Gebt den Teig in die gefettete Springform. Dann ab damit für 50-55 Minuten in den Backofen. Ich habe die Form auf dem Gitterrost auf der zweiten Stufe von unten gebacken.

  11. Nach den 50 Minuten macht ihr erstmal den Stäbchentest. Stecht ein Holzstäbchen in den Kuchen, zieht es wieder raus und anschließend durch zwei Finger. Wenn da noch Teig zu spüren ist, also eher schmierige Reste zu spüren sind, muss der Kuchen noch mal für 10 Minuten in den Backofen.
  12. Wenn er gut ist, holt ihn aus dem Backofen und lasst ihn in der Form auf einem Kuchengitter für 30-45 Minuten auskühlen. Danach vorsichtig stürzen und fertig auskühlen lassen.

  13. Vor dem Servieren bekommt der Kuchen noch ein schickes Puderzuckerhäubchen. Damit alleine kann er sich schon auf jedem Kaffeetisch sehen lassen!

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Mohn-Apfel-GuglhupfAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!