Möhrenrosen
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Heizt den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor und schiebt den Rost auf der zweiten Schiene von unten ein.
  2. Wascht die Möhren gründlich und entfernt braue Stellen. Wer meint, kann die Möhren auch schälen, muss aber nicht sein.

  3. Nehmt euch einen Sparschäler. Am besten ist einer, der etwas dicker Streifen schält. Schneidet damit dünne Streifen über die ganze Länge der Möhren.

  4. Gebt die Möhrenstreifen in eine Glasschüssel. Salzt und pfeffert sie und mischt sie vorsichtig mit den Händen durch. Achtet darauf, dass die Streifen nicht brechen.
  5. Gebt die Möhrenstreifen für 1 Minute in die Mikrowelle. Sie werden dann weich genug, um sich rollen zu lassen.
  6. Fettet die Muffinförmchen mit Butterschmalz ein.
  7. Legt die Muffinförmchen mit den Möhrenstreifen aus. Fangt außen an und arbeitet euch nach innen vor. Lasst in der Mitte etwa 0,5 cm frei. Ich habe die Farben getrennt zu Rosen geformt, man kann sie aber auch sicher mischen. (Bitte nicht wundern, ich habe hier nur für uns beide gekocht, daher sind es hier nur 6 Rosen.)

  8. Mischt die gehackte Petersilie mit dem Parmesan und pfeffert das Ganze leicht.

  9. Streut die Parmesanmischung über die Möhrenrosen und achtet darauf, dass auch etwas in die Zwischenräume zwischen den Möhrenstreifen gelangt.

  10. Gebt das Muffinblech für ca. 20-22 Minuten in den Backofen.

  11. Hebt die Rosen heraus (geht überraschend leicht, ihr werden sehen!) und serviert sie. Guten Appetit.

  12. Und so schön lecker sehen Rosen aus.

Rezept teilen 🙂