Limoncello
Herrlich zitronig und mit leichter Süße. Limoncello kann man über Eis oder auch pur, aber immer eisgekühlt, genießen.
Portionen Vorbereitung
1,5Liter 20Minuten
Wartezeit
10Tage
Portionen Vorbereitung
1,5Liter 20Minuten
Wartezeit
10Tage
Zutaten
Anleitungen
Der Ansatz…
  1. Wascht die Flasche, in der ihr den Limoncello ansetzen wollte, heiß aus und lasst sie umgekehrt auf einem Geschirrtuch trocknen. Die Zitronen bitte auch einmal mit heißem Wasser gut abwaschen und trocknen.
  2. Jetzt muss die Schale von den Zitronen runter und in die Flasche. Am besten geht das mit einem Zestenreißer, weil hier kommt es darauf an, soviel „gelb“ wie möglich und kein „weiß“ mit abzuschälen, sonst wird der Likör später bitter. Alternativ kann man einen hauchdünn schälenden Sparschäler oder eine Küchenreibe benutzen.

  3. Gebt die abgeriebene/ abgeschälte Zitronenschale in die Flasche und giesst den Wodka sowie den reinen Alkohol darüber.

  4. Verschliesst die Flasche möglichst luftdicht, damit weder Flüssigkeit noch Alkohol entweichen können.
  5. Stellt sie an einen warmen Ort (also nicht in den Kühlschrank) und lasst sie dort für ca. 10 Tage stehen.
  6. Schüttelt die Flasche gelegentlich vorsichtig durch. Schon nach wenigen Stunden sieht man, wie der Alkohol beginnt, sich gelb zu verfärben. Das Wunder beginnt!

Nach 10 Tagen…
  1. Gebt den Zucker zusammen mit dem Wasser in einen Topf und kocht beides unter Rühren auf. Lasst die Mischung dann bei kleiner Hitze für ca. 10 Minuten köcheln.

  2. Giesst jetzt den Limoncello-Ansatz durch ein Teesieb in einen Krug oder ein anderes sauberes Gefäß ab.
  3. Gebt den Limoncello-Ansatz in die heiße Zuckerlösung. Vorsicht, das wird ein bißchen sprudeln!
  4. Rührt alles gut um und lasst den Limoncello abkühlen.
  5. Wenn er abgekühlt ist, könnt ihr ihn in Flaschen abfüllen. Diese sollten im Kühlschrank gelagert werden und sind ca. 6 Monate haltbar.

Rezept teilen 🙂