Gratinierter Lammlachs

Rosa gebratener Lammlachs, gratiniert mit Bröseln, Knoblauch, Ziegenkäse und Thymian. Dazu ein paar goldgelb angebratene Schupfnudeln und ein schönes Glas Rotwein. Perfekte Farben und Aromen!

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Gratinierter Lammlachs
Mit Ziegenfrischkäse, Semmelbröseln, Knoblauch und Thymian gratiniert: Lammlachs. Rosa gebraten und unter dem Grill bekommt er den letzten Schliff.
Gratinierter Lammlachs
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Mit Ziegenfrischkäse, Semmelbröseln, Knoblauch und Thymian gratiniert: Lammlachs. Rosa gebraten und unter dem Grill bekommt er den letzten Schliff.
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Nehmt das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank und lasst es bei Raumtemperatur stehen. (ca. 1/2 Stunde)
  2. Backofen auf 120 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Belegt ein kleines Backblech oder eine Backform mit Alufolie. Damit kommen die Lammlachse nachher unter den Grill, es muss also auf jeden Fall eine hitzefeste Konstruktion sein.
  4. Rebelt von zwei Stängeln Thymian die Blättchen ab und hackt sie klein. Dann geben sie gleich mehr Aroma an die Brösel ab als wenn ihr sie ganz lasst.
  5. Schält zwei der Knoblauchzehen. Dazu drückt ihr sie mit der flachen Seite eines großen Messers etwas flach, dann lässt sich die Schale leichter entfernen. Schneidet die Zehen in möglichst kleine Würfel.
  6. In einer kleinen Pfanne zerlasst ihr die Butter bei mittlerer Hitze. (5 von 9).
  7. Gebt die gehackten Thymainblättchen und die Knoblauchwürfel dazu. Schnuppert mal an der Mischung, duftet das nicht wunderbar?
  8. Jetzt kommen die Brösel dazu. Umrühren, kurz anschwitzen und dann salzen und pfeffern.
  9. Nehmt die Pfanne vom Herd, Jetzt kommt erstmal das Fleisch an die Reihe.
  10. Die Lammlachse unter fließendem Wasser abwaschen und mit Küchenkrepp abtupfen.
  11. Lasst eine Grillpfanne heiß werden und zerlasst 2-3 EL Traubenkernöl oder Butterschmalz. Hier kommen als erstes die beiden restlichen Knoblauchzehen (ungeschält, nur etwas angedrückt) oder die halbe Soloknolle (nochmal halbieren) und die drei letzten Stängel Thymian rein.
  12. Gebt die Lammlachse in die Pfanne und bratet sie von jeder Seite ca. 2 Minuten. Wenn es geht, versucht, das Fleisch von allen vier Seiten anzubraten. Die Bratzeit hängt natürlich ein bißchen davon ab, wie dick die Lachse sind.
  13. Achtet darauf, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, aber auch nicht so niedrig, dass Fleischsaft auslaufen und verdampfen kann. (Blubbernde Bläschen an den Seiten des Fleischs). Ich kann hier wieder mal 7 von 9 empfehlen und "Fleisch im Auge behalten".
  14. Wenn das Fleisch angebraten ist, salzt und pfeffert es und packt es auf das vorbereitete Backblech. Thymian und Knoblauch könnt ihr ebenfalls mit auf das Blech geben.
  15. Schiebt das Blech für 10-15 Minuten in den Backofen.
  16. Jetzt ist es Zeit, den Ziegenfrischkäse schon mal in Scheiben zu schneiden. Schneidet sie so dick, dass ihr genug habt, um alle Lachse damit zu belegen. Ich hatte leider nur noch ein bißchen schnittfesten Ziegenfrischkäse und musste mir mit etwas von dem streichfähigen mit Kräutern behelfen.
  17. Holt das Fleisch mitsamt dem Backblech aus dem Backofen und schaltet den Backofengrill ein. Setzt den Gitterrost eine Position höher als das Backblech eben war.
  18. Wer sich nicht sicher ist, kann einen der Lachse anschneiden und überprüfen, ob sie wie gewünscht gebraten sind. Ich mag sie gerne rosa, aber nicht mehr blutig.
  19. Bei dem was jetzt noch kommt, werden sie nämlich nicht mehr wesentlich nachgaren. Im Zweifelsfall also lieber noch einmal für ein paar Minuten in den Backofen geben.
  20. Wenn ihr mit dem Garzustand zufrieden sein oder blind auf euer Glück vertraut, legt ihr jetzt die vorbereiteten Ziegenkäsescheiben auf die Lammlachse.
  21. Dann nehmt ihr euch einen Suppenlöffel voller Brösel und schiebt die Brösel vom Löffel vorsichtig auf den Ziegenkäse und drückt sie ein bißchen an. Wiederholt das solange, bis alle Brösel auf dem Ziegenkäse verteilt sind.
  22. Gebt die Lammlachse wieder in den Backofen,
  23. Achtung, haltet die Brösel gut im Auge! An der Farbe könnt ihr nämlich erkennen, wann es Zeit ist, die Lammlachse wieder aus dem Backofen zu holen. Also spätestens bei goldbraun ist es Zeit!
  24. Bei uns gibt es dazu Schupfnudeln und Salat. Wenn ihr noch Zeit und Lust habt, macht aus Basilikum, Petersilie, Pinienkernen, Olivenöl, etwas Parmesan und ganz wenig Knoblauch ein Pesto und gebt es auf die Schupfnudeln. Das Tüpfelchen auf dem "i".
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Gratinierter LammlachsAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!