Glühwein-Apfel-Marmelade

Glühwein, kandierte Äpfel, Weihnachtsmarktstimmung – klingt das nicht herrlich? Alles das gibts jetzt auch als Marmelade fürs Sonntagsbrötchen!

Aromen wie Zimt, Sternanis, Nelken, Orangen,  Zitronen und zu guter Letzt Rum geben dem Rotwein und den Äpfeln das richtige Feuer. Dazu ein schönes Brioche und ein paar Schneeflöckchen, traumhaft! (Irgendwie bin ich in Winterstimmung – merkt man, oder? 😉 )

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Glühwein-Apfel-Marmelade
Glühwein und Äpfel zur Abwechslung mal vereint als Marmelade.
Glühwein-Apfel-Marmelade
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Glühwein und Äpfel zur Abwechslung mal vereint als Marmelade.
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
5Gläschen 30Minuten 20Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
5Gläschen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 30Minuten
Zutaten
Portionen: Gläschen
Zutaten
Portionen: Gläschen
Anleitungen
  1. Stellt euch vorab ein kleines Tellerchen in den Kühlschrank. Das braucht ihr nachher für die Gelierprobe. Spült die Marmeladengläschen und die Deckel noch mal heiß durch und lasst sie auf einem frischen Geschirrtuch abtropfen.
  2. Wascht die Orange und die Zitrone erstmal heiß ab. Auch wenn sie unbehandelt sind, man weiß ja nie, was an der Schale alles dran ist. Und es wäre schade, wenn die Marmelade nachher schimmelig wird.
  3. Halbiert die Zitrone und die Orange und schneidet je eine Hälfte in Scheiben.

  4. Die anderen Hälften presst ihr aus. Vom Orangensaft benötigt ihr 100 ml. Notfalls mit Wasser oder O-Saft auffüllen.
  5. Gebt den Rotwein zusammen mit den Gewürzen und den Orangen- und Zitronenscheiben in einen Topf und lasst die Mischung aufkochen.

  6. Wenn sie kocht, die Hitze reduzieren und alles für ca. 5 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.

  7. Dann schaltet ihr den Herd aus und lasst den Glühwein ca. 1/2 Stunde ziehen.
  8. In der Zwischenzeit könnt ihr euch um die Äpfel kümmern.
  9. Schält die Äpfel, viertelt sie und entfernt die Kerngehäuse. Wenn ihr den ersten Apfel so vorbereitet habt, wiegt die Viertel und dann benötigt ihr so viele weitere Äpfel, dass ihr nachher auf 600 g geviertelte Äpfel kommt.

  10. Raspelt die Apfelviertel auf der groben Reibe und mischt sie in einem großen Topf mit dem Gelierzucker und dem eben gepressten Saft der restlichen Orangen- und Zitronenhälfte.
  11. Lasst die Mischung Saft ziehen, bis die halbe Stunde Ziehzeit für den Glühwein um ist.
  12. Giesst den durchgezogenen Glühwein durch ein Sieb in einen Messbecher. Es sollte etwa 400ml sein. Die Orangen- und Zitronenscheiben, sowie die Gewürze braucht ihr nicht mehr, die können weg.
  13. Gebt den Glühwein zu der Apfel-Zucker-Mischung in den Topf und kocht die Mischung unter Rühren auf.
  14. Wenn die Mischung kocht, lasst ihr sie unter Rühren drei Minuten sprudelnd kochen. Passt auf, dass ihr euch an den Spritzern nicht verbrennt. Jetzt wäre auch die richtige Gelegenheit, den Rum dazu zu geben. Aber dann bitte erst kurz vor dem Ende der drei Minuten.
  15. Wer möchte, kann auch noch kurz den Pürierstab in die Marmelade halten und die Äpfel bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  16. So, nach drei Minuten könnt ihr eine Gelierprobe machen. Dazu gebt ihr einen TL der Marmelade auf das gekühlte Tellerchen. Wenn die Marmelade darauf in ca. 1 Minute fest wird, ist alles gut. Wird sie es nicht, kocht die Mischung noch mal für eine weitere Minute und wiederholt die Probe. Wenn alles nichts hilft, gebt weiteren Zitronensaft dazu.
  17. Falls ihr viel Schaum auf eurer Marmelade habt, löffelt ihn vorsichtig in eine Tasse und werft ihn dann weg. Er würde in den Gläschen nicht gut aussehen.

  18. Füllt die heiße Marmelade in die vorbereiteten Gläschen und dreht den Deckel fest drauf. Bitte auch immer wieder gut umrühren, damit sich das Geliermittel (Pektin) immer wieder gleichmäßig im Topf verteilt.

  19. Stellt die Gläschen erstmal für ca. 5 Minuten auf den Kopf. Danach könnt ihr sie wieder umdrehen und unter einem Handtuch in aller Ruhe auskühlen lassen.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Glühwein-Apfel-MarmeladeAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!