Cheddar-Scones mit Kräutercreme
Mini Scones, zur Abwechslung mal herzhaft, gefüllt mit Kräuterfrischkäsecreme und hauchdünnem Schinken. Ihr werdet überrascht sein, wie einfach die herzustellen sind!
Portionen Vorbereitung
50Scones 30Minuten
Portionen Vorbereitung
50Scones 30Minuten
Zutaten
Scones
Kräuterfrischkäsecreme
Anleitungen
  1. Legt einen Bogen Backpapier auf ein Backblech und heizt den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Das Blech muss aber erst noch draußen bleiben, da soll ja noch was drauf…
  2. Nehmt die Butter aus dem Kühlschrank und schneidet sie in möglichst kleine Würfel. Desto schneller geht es nachher mit dem Kneten.
  3. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und einem halben TL Salz in einer Schüssel, in der ihr auch gleich den Teig rühren wollt.
  4. Gebt die Butter dazu und verreibt sie zwischen den Händen mit dem Mehl zu kleinen Bröseln.
  5. Cheddar in möglichst kleine Würfelchen schneiden. Die Scones werden so mini, da will man nicht auf großen Käsewürfeln rumkauen.
  6. Mischt das Ei und 200ml von der Milch in einer separaten Schüssel.
  7. Gebt die Cheddarwürfelchen und die Eiermilch zu den Butter-Mehl-Bröseln.
  8. Rührt das ganze mit dem Kochlöffel zu einem soliden Teig zusammen. Das geht so schnell, das glaubt man gar nicht.
  9. Nehmt den Teig aus der Schüssel und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 cm dick aus.
  10. Nehmt einen Ausstecher mit 3cm Durchmesser und bemehlt ihn. (Aber chleudert den Purschen nicht zu Poden… – na, welcher Film?)
  11. Stecht damit (ohne den Ausstecher dabei zu drehen) kleine Scones aus und parkt sie erstmal an einer anderen Stelle der Arbeitsfläche zur Weiterbearbeitung. Es ist ein bisschen fummelig, sie aus dem Ausstecher wieder rauszubekommen, aber die nehmen nichts übel. Nur Mut!
  12. Wenn ihr die erste Lage ausgestochen habt, drückt (möglichst nicht kneten) ihr die Teigreste zusammen, rollt sie wieder drei Zentimeter dick aus und stecht wieder (ohne Drehen!) Scones aus.
  13. Das wiederholt ihr solange, bis der Teig aufgebraucht ist.
  14. Wenn der Teig verarbeitet ist, verrührt ihr das Eigelb mit den restlichen 30 ml Milch und schnappt euch einen Backpinsel.
  15. Die gehackten Mandeln und den Sesam habe ich in kleine Schälchen gefüllt und mir parat gestellt.
  16. Jetzt nehmt ihr eine Scone in die Hand, bepinselt die Oberseite mit Eiermilch und stippt ihn mit der bepinselten Seite entweder in die gehackten Mandeln oder in den Sesam.
  17. Jetzt darf das Scone mit der „schönen“ Seite (also die mit Mandeln oder dem Sesam) nach oben auf das Backblech. Die restlichen Scones ebenso pinseln, stippen und aufs Blech setzen.
  18. Danach backt ihr die Scones auf der zweiten Schiene von unten (das ist übrigens die legendäre mittlere Schiene!) für ca. 20 Minuten, bis sie goldbraun sind.
  19. Nehmt das Blech aus dem Ofen und setzt es mitsamt den Scones zum Auskühlen auf ein Kuchengitter.
  20. Idealerweise sollten Scones sofort weiterverarbeitet werden, aber ich habe sie in geschlossenen Kunsstoffbehältern über Nacht aufbewahrt und am nächsten Morgen erst gefüllt und serviert. Hat keiner gemerkt…

    Und ganz ehrlich: die haben auch noch nach zwei Tagen geschmeckt!

Kräuterfrischkäsecreme
  1. Wascht die Oregano- und Petersilienstängel und trocknet sie auf Küchenkrepp.
  2. Mischt den Frischkäse und den Schmand in einer Schüssel.
  3. Zupft die Oreganoblättchen von den Stängeln und hackt sie klein. Mit den Petersilienblättchen verfahrt ihr genauso.
  4. Schnittlauch waschen, auf Küchenkrepp trocknen und mit einem sehr scharfen Messer in feine Röllchen schneiden. Je schärfer das Messer ist, desto weniger wird der Schnittlauch gequetscht und desto feiner werden die Röllchen.
  5. Gebt die Kräuter zum Frischkäse, verrührt das Ganze und schmeckt es mit Salz und Pfeffer pikant ab. Mit „pikant“ meine ich durchaus kräftig.
Fertigstellung
  1. Schneidet die Scones auf und legt den Deckel direkt neben die Unterseite. Ich lege mir die kleinen Dinger immer in „Reih und Glied“, dann kann ich sie anschließend im Akkord füllen.
  2. Gebt die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle (8-9 mm) und spritzt etwas von der Creme auf die Unterseite der Scones. (Ich habe hier ein Bild von einer anderen Creme verwendet – falls jemand die Kräuter vermisst…)
  3. Faltet die Schinkenscheiben etwas zusammen und legt sie auf die Creme. Deckel vom Scone drauf und fertig. (Ich habe die Schinkenscheiben übrigens nochmal halbiert, weil mir die Konstruktion für einen Transport sonst zu hoch wurde, aber das kann jeder machen, wie er es braucht.)

Rezept teilen 🙂