Bunte Dragon Bowl

Ich will hier gar nicht lange über die korrekte Zusammensetzung einer Buddha Bowl (ohne Dressing) oder einer Dragon Bowl (mit Dressing) philosophieren. Mich hat die Farben- und Aromenvielfalt, die in einer Schüssel möglich ist, fasziniert und da habe ich einfach mal ein Rezept ausprobiert. Ich habe es ein wenig an unsere Vorlieben angepasst, das erhöht die Akzeptanz bei meinem Mann ungemein! 🙂 Er hat angeregt, beim nächsten Mal etwas mehr Pep, sprich Schärfe, reinzubringen, darüber denke ich aktuell noch angestrengt nach und werde berichten, wenn mir was eingefallen ist. 😉

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Bunte Dragon Bowl
Bunt, gesund und jeder Bissen schmeckt anders. Probiert es mal aus und lasst eurer Fantasie freien Lauf.
Bunte Dragon Bowl
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Bunt, gesund und jeder Bissen schmeckt anders. Probiert es mal aus und lasst eurer Fantasie freien Lauf.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
3Portionen 45Minuten 15Minuten
Portionen Vorbereitung
3Portionen 45Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Möhren waschen, schälen und auf der groben Reibe raspeln.
  2. Mischt die Möhren mit je einem halben TL Salz und einem halben TL Zucker und stellt sie erstmal zur Seite.

  3. Wascht die Tomaten und halbiert oder viertelt sie. Auch sie werden beiseite gestellt und warten auf ihren Auftritt.
  4. Zupft die Petersilienblättchen von den Stängeln und hackt sie klein.
  5. In einer beschichteten Pfanne röstet ihr die Cashewkerne, bis sie goldbraun sind. Dafür braucht ihr kein Öl oder ähnliches!

  6. Als nächstes werden die Champignons kurz unter fließendem Wasser abgewaschen. Entfernt Rückstände der Pflanzerde und schneidet die Champignons in dünne Scheiben.
  7. Lasst einen EL Butterschmalz oder Traubenkernöl in einer Pfanne heiß werden und gebt die Champignons hinein. Presst ein paar Spritzer Zitronensaft darüber und dünstet die Champignonscheiben, bis sie weich sind. Dabei verdunstet sehr viel Flüssigkeit, bitte nicht wundern.

  8. Salzt und pfeffert die Champignons, gebt sie auf einen Teller und stellt sie ebenfalls beiseite. Wer möchte, kann sie auch warmhalten.
  9. In der Pfanne zerlasst ihr einen weiteren EL Butterschmalz oder Traubenkernöl und bratet das Hackfleisch gut an. Salzt und pfeffert es und würzt es nach Geschmack mit gemahlenem Koriander. Wer frischen Koriander im Haus hat, kann auch diesen verwenden.

  10. Setzt einen kleinen Topf Wasser auf und bringt es zum Kochen. Salzt das Wasser und gebt die geputzten Bohnen hinein. Kocht sie für ca. 10 Minuten, sie dürfen gerne noch ein bißchen Biss haben. Giesst sie in ein Sieb ab und schreckt sie unter kaltem Wasser ab.
  11. So, Endspurt. Setzt noch mal einen Topf Wasser auf den Herd, diesmal darf er größer sein, es müssen ca. 3 Liter Wasser reinpassen. Kocht das Wasser auf, gebt Salz dazu und gart die Mie-Nudeln nach Anweisung.

  12. Giesst die Nudeln ab und gebt sie zurück in den Topf. Darüber kommen ein paar Spritzer Pflanzenöl, damit die Mie-Nudeln nicht verkleben. Darin sind sie nämlich Weltmeister! 😉
  13. Mischt den Joghurt mit dem Cashewmus und schmeckt die Sauce mit Salz ab.

  14. Bratet drei Spiegeleier von beiden Seiten an. Rollt sie ein und schneidet sie in Röllchen. Ob ihr das Eigelb dabei durchbratet oder nicht, müsst ihr selbst entscheiden. Bei mir darf es ruhig noch ein wenig flüssig sein.

  15. So, jetzt nehmt ihr euch drei große Müslischalen oder Suppenteller und verteilt die Nudeln auf die drei "Bowls".

  16. Darauf gebt ihr dann, immer schön nebeneinander und im Kreis herum das Hackfleisch, Tomaten, Bohnen, Cashewkerne, Möhrenraspel, Champignons und das Rührei.

  17. In die Mitte kommt ein großzügiger Klecks der Joghurt-Cashew-Sauce und darüber streut ihr die gehackte Petersilie. Den Rest der Sauce könnt ihr einfach mit auf den Tisch stellen, dann kann jeder entscheiden, wieviel er noch haben möchte.

  18. Und wer sich jetzt fragt, wie man das am besten isst: ich habe alles vermischt und dann angefangen zu essen. Lecker!!!! 🙂
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “Bunte Dragon BowlAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!