Blumenkohlauflauf

Wer Blumenkohl mag, wird diesen Auflauf lieben. Und glaubt mir, es sind wirklich zwei Portionen, der geht weg wie nix!

Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Blumenkohlauflauf
Wenn ich nur für mich koche, mache ich all das, was mein Mann so überhaupt nicht isst: z.B. Blumenkohl. Das Ergebnis seht ihr hier, ein wunderbarer Blumenkohlauflauf mit Quark, Käse Zwiebelmettbällchen und Schinken.
Blumenkohlauflauf
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Print Recipe
Wenn ich nur für mich koche, mache ich all das, was mein Mann so überhaupt nicht isst: z.B. Blumenkohl. Das Ergebnis seht ihr hier, ein wunderbarer Blumenkohlauflauf mit Quark, Käse Zwiebelmettbällchen und Schinken.
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Portionen 30Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Grüne Blätter zusammen mit dem Strunk vom Blumenkohl abschneiden.
  2. Den Blumenkohl in etwa gleichgroße Röschen zerteilen. Im Notfall schneidet ihr ein zu großes Röschen einfach von seinem Strunk angefangen in der Mitte durch oder viertelt es sogar.
  3. Setzt einen Topf Wasser auf, bringt es zum Kochen und wenn es kocht, gebt reichlich Salz dazu. Bei mir waren es auf 2 Liter Wasser ein gehäufter EL Salz.
  4. Ich habe die Röschen in zwei Durchgängen gekocht, jeweils etwa 4 Minuten. Wenn ihr euch nicht sicher seid, fischt eines heraus und stecht mit einer Gabel hinein oder probiert einfach eins. Das Röschen sollte gut bißfest sein.
  5. Wenn der Blumenkohl bißfest ist, fischt ihn mit der Schaumkelle heraus und lasst ihn auf einem Teller auskühlen. Mit der zweiten Hälfte verfahrt ihr genauso, das Wasser kann man natürlich noch einmal verwenden. Oder ihr nehmt von Anfang an einen ausreichend großen Topf und die doppelte Menge Wasser und Salz.
  6. Heizt den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  7. Fettet eine Auflaufform mit Butter ein und streut sie mit Semmelbröseln aus. Dazu gebt ihr reichlich Brösel in die Auflaufform und bewegt die Auflaufform solange hin und her, bis die ganze Butter mit Bröseln bedeckt ist. Den Rest der Brösel könnt ihr vorsichtig ausschütten.

    Auf dem Foto kann man auch schön die Silhouette meiner neuen IXUS sehen, mit der ich jetzt die Fotos für izdwmk mache.

  8. Schält jetzt die Schalotte, schneidet sie längs in zwei Hälften und die Hälften ebenfalls der Länge nach in schmale Scheiben. Die Scheiben quer in kleine Würfelchen schneiden. (Ich weiß gar nicht, wie oft ich das jetzt schon geschrieben habe... 😉 )
  9. Petersilienblätter abzupfen und waschen, falls nötig. (Ich wasche die Petersilie immer direkt nach dem Einkauf, schneide die Stängel etwas zurecht und stelle das Petersiliensträußchen wie Blumen in ein Glas Wasser. Das Ganze hält sich dann locker ein paar Tage in der Küche und man hat immer frische Petersilie zur Hand.) Schneidet die Petersilie in schmale Streifen und diese wiederum in kleine Stücke.
  10. Das Brötchen in kleine Würfel schneiden, mit der Milch übergießen und ziehen lassen.
  11. Die Folie von der Zwiebelmettwurst (vom Schwein - Rind fällt zu Bröseln auseinander! Ist mir leider auch passiert.) abziehen. Schneidet die Zwiebelmettwurst in 1/2cm dicke Scheiben und halbiert diese noch einmal. Daraus formt ihr kleine Hackbällchen.
  12. In einer kleinen Pfanne etwas Butterschmalz oder Traubenkernöl zerlassen und die Zwiebelwürfel und Petersilie kurz anschwitzen. Dabei etwas rühren und die Petersilie im Auge behalten. Länger als eine Minute solltet ihr die Mischung nicht anschwitzen. Parkt die Zwiebel-Petersilie-Mischung auf einem Teller.
  13. In derselben Pfanne könnt ihr jetzt die Zwiebelmetthackbällchen kurz anbraten, dabei die Pfanne immer schön hin- und herbewegen, dann brennt auch nix an. Zum Schluß die Schinkenwürfel dazugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Schaltet den Herd aus, gebt die Zwiebel-Petersilie-Mischung dazu und verrührt alles vorsichtig.
  14. In einer Rührschüssel ein Ei aufschlagen und kurz verrühren. Dann den geriebenen Käse zugeben.
  15. Die Brötchenwürfel etwas ausdrücken und in die Ei-Käse-Mischung geben. Quark zugeben und alles verrühren.
  16. MIt Salz (1/3-1/2 TL), Pfeffer (nach Belieben) und 1/2 TL Majoran würzen.
  17. Den abgekühlten Blumenkohl und die Hack-Schinken-Zwiebel-Petersilien Mischung dazugeben und alles vorsichtig vermischen.
  18. Füllt die Masse in die Auflaufform und stellt diese für 30 Minuten in den Backofen.
  19. Ich habe dazu einen schönen Tomatensalat mit Basilikum, Olivenöl und Balsamicoessig gemacht.
  20. Mhmmmm, Blumenkohl ist sooo lecker!!
Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen! 🙂
Print Recipe
Powered byWP Ultimate Recipe

0 comments on “BlumenkohlauflaufAdd yours →

Deine Meinung interessiert mich!